Änderung am: 01.05.2017

Ski Baggeroer Wildewiese

 

Ski Baggeroer

Geschichte

Eine historische Betrachtung des Namens Wildewiese...

Im Gebiet der jetzigen Wildewiese verliefen - die noch heute sichtbaren - Überreste des sogenannten „Schwedenwalles“, der als Schanzenbollwerk im Verlauf des 30-jährigen Krieges (1618-1648) in den Jahren 1631/32 errichtet wurde. Der Überlieferung nach hatte auf dem Bergplateau ein gewisser Willard - Großneffe des Königs Gustav Adolf des II. von Schweden - die Aufgabe, diesen strategisch so wichtigen Punkt zu halten.

Von hier aus konnten die Angriffe der Truppen der Habsburger und vor allem des kaiserlichen Oberfeldherrn Wallenstein aus dem südlichen Lennetal erfolgreich abgewehrt werden.

Die Kampfpausen nutzte Willard’s Leibarzt zur Zubereitung von Arzneien. Dieser sammelte die Heilkräuter auf den Wiesen des Schombergs.

Die hieraus gebraute Zaubertrankmischung fand zunächst unter dem Begriff „Willard’s Zaubertrunk“ grossen Zuspruch bei den eigenen Mannen und entwickelte unnachahmliche Kräfte. Weltweit bekannt wurde diese Mixtur unter dem Begriff „Schwedenkräuter“.

Im Laufe der Jahrhunderte entstand aus dem Feldlager „Willard’s Wiese“ der noch heute gültige und bekannte Name

Pistensau

Wildewiese